Neues & Informelles

Sehr geehrte Damen und Herren,

Jürgen Steinmetz - Allgemeiner Vertreter des Landrates der dt. Lyriker und Maler, Joachim Ringelnatz (1883 – 1934) sagte einst:
“Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer."

Nichts von beidem stimmt und doch ist es so. Die Zeit verrinnt schneller, die Menschheit rückt zusammen, trotz Unruhen, trotz Kriege und sie leben länger, trotz Seuchen und Umweltkatastrophen als je zuvor. Womit die Zeit eine andere Fokussierung einnimmt und wir Menschen lernen müssen, sinnvoll mit ihr und vorrangig mit uns selbst umzugehen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine schöne und besinnliche Adventszeit. Versuchen Sie dem Jahresabschlussstress ein wenig zu entfliehen und nehmen Sie sich die Zeit diese Zeit zu genießen.

Ihr


Jürgen Steinmetz
Allgemeiner Vertreter des Landrates

Wirtschaftsforum zum Mittelstandsbarometer 2014 Rhein-Kreis Neuss Wirtschaftsforum zum Mittelstandsbarometer

Fachkräfte als Wachstumsfaktor

Am Montag, 08. Dezember 2014 findet ab 17:00 Uhr das jährliche Wirtschaftsforum im Rahmen des Mittelstandsbarometers Rhein-Kreis Neuss unter dem Titel Fachkräfte als Wachstumsmotor – Chancen und Herausforderungen für den Mittelstand in der Pegelbar Neuss statt.

Nach einem einleitenden Vortrag von Prof. Dr. Jutta Rump mit dem Titel Strategien zur Fachkräftesicherung: Anforderungen an Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowie Politik wird das Thema mit Vertretern des regionalen Mittelstandes sowie der Agentur für Arbeit diskutiert.

Die Problematik des Fachkräftemangels bzw. die Herausforderung der Fachkräftesicherung ist von großer Bedeutung für die mittelständischen Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss. Die Umfrage zum Mittelstandsbarometer hat ergeben, dass 46 % der Unternehmen den Fachkräftemangel als größtes Hemmnis für Wachstum und Entwicklung sehen.

Weitere Details zu der Veranstaltung finden Sie in der Einladung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Ansprechpartnerin:
Anna Gascard



Gesundheitswirtschaft im Rhein-Kreis Neuss Neuer Flyer zur Gesundheitswirtschaft

Die Gesundheitswirtschaft ist eine der wachstumsstärksten und zukunftsweisenden Branchen in Deutschland. Auch im Rhein-Kreis Neuss nimmt die Gesundheitswirtschaft schon heute eine wichtige Rolle ein. Über 450 Unternehmen und Einrichtungen von der pharmazeutischen Industrie, Unternehmen der Medizintechnik und Biotechnologie, über zuliefernde Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen bis hin zur ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung bilden die gesamte Wertschöpfungskette der Gesundheitswirtschaft im Rhein-Kreis Neuss ab. Mit rd. 19.500 Beschäftigten ist sie bereits der zweitwichtigste Arbeitgeber im Rhein-Kreis Neuss.

Pünktlich zur diesjährigen Medica-Messe in Düsseldorf vom 12. – 15.11., wo sich die Wirtschaftsförderung zusammen mit dem Kreisgesundheitsamt am NRW-Stand zeigte, gibt es jetzt einen Kurzflyer mit Zahlen, Daten und Fakten zur Gesundheitswirtschaft im Rhein-Kreis Neuss.

Der Kreisausschuss wird sich in seiner Sitzung am 10.12. im Rahmen des neuen Wirtschaftsförderungskonzeptes mit der Gesundheitswirtschaft intensiv beschäftigen. Einen ausführlichen Bericht zur Lage und zu den Perspektiven der Branche legt die Wirtschaftsförderung zur Sitzung vor.

Ansprechpartnerin:
Anna Gascard



Medizin-Fachmesse MEDICA® zdi-Premium Partner: Currenta GmbH & Co. OHG

Die Currenta GmbH & Co. OHG ist Premium Partner in der neuen Beteiligungsstruktur des zdi-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss. Bereits seit vielen Jahren leistet der Chemiepark-Betreiber als strategischer Partner Unterstützung für das zdi-Netzwerk des Rhein-Kreises Neuss.

So bietet das Ausbildungszentrum der Currenta in Dormagen unter anderem Sommerferienkurse und Schülerpraktika an, um Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen für spannende Berufe in Industrie, Technik und Chemie zu begeistern. Und dies mit Erfolg: Im Sommer diesen Jahres haben alleine 65 Chemikanten, 15 Chemielaboranten und 15 Elektroniker ihre Ausbildung bei Currenta in Dormagen abgeschlossen.

Gemeinsames Ziel des zdi-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss mit Currenta und seinen weiteren Unternehmenspartnern ist es, in der Kooperation mit Schulen und Hochschulen, langfristig den Bedarf an Nachwuchskräften in den MINT Berufen zu sichern.

Weitere Informationen zu Currenta, Angebote und Ansprechpartner.

Martina Meeuvissen


Download Folder Seminarangebote 2. Halbjahr 2014 STARTERCENTER Rhein-Kreis Neuss, » Dez. 2014 » Vorschau 1. Hj. 2015

Seminar und Workshop

Das STARTERCENTER NRW des Rhein-Kreises Neuss bietet in Kooperation mit verschiedenen Partnern folgende Seminare und Workshops im Dezember 2014 an:  

Weitere Informationen zu den vorgenannten Terminen entnehmen Sie bitte dem anhängenden Folder. 

Download alle Seminarangebote 2. Halbjahr 2014   »

Seminarort ist jeweils das: 


Programm für das 1. Halbjahr 2015:

Auch in 2015 bietet das Startercenter des Rhein-Kreises Neuss mit weiteren Kooperationspartnern wieder Seminare, Workshops und Netzwerkabende für Gründungsinteressierte, Selbständige und Unternehmen an. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und Terminen für das erste Halbjahr 2015 »


Ansprechpartnerin
Startercenter Rhein-Kreis Neuss
Hildegard Fuhrmann  


EU-Förderprogramm für die Energie- und Umweltwirtschaft EU-Förderprogramm für die Energie- und Umweltwirtschaft

Die Energie- und Umweltwirtschaft sind zentrale Wirtschaftsfelder in Nordrhein-Westfalen und auch in vielen Regionen unseres Landes. Zur Unterstützung von Innovationen und Zukunft gewandten Lösungen in diesen Wirtschaftsbereichen startete am 17. November 2014 der Landesförder- und Leitmarktwettbewerb EnergieUmweltwirtschaft.NRW, zu dem das Umweltministerium, das Forschungsministerium und das Wirtschaftsministerium NRW aufgerufen haben.

Der Wettbewerb zielt auf die Förderschwerpunkte Nachhaltige Energieumwandlung, Energietransport und Energiespeicherung, Rohstoff-, Material- und Energieeffizienz und Umwelttechnologien. In zwei Einreichungsrunden bis zum 26.02. bzw. 17.12.2015 können sich hier auch Unternehmen sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen beteiligen.

Weitere Informationen zu den Wettbewerbs- und Teilnahmebedingungen sowie Hinweise auf verschiedene Informationsveranstaltungen finden Sie im Web unter: www.efre.nrw.de

Ansprechpartnerin:
Anna Gascard


Messe: smart.energy 2015, 21-22. März 2015 | Stadthalle Neuss
smart.energy 2015

Die größte Energiemesse am Niederrhein, die smart.energy Messe, geht im kommenden Jahr zum 8. Mal vom 20. bis 21. März in der Stadthalle Neuss wieder an den Start.

Neben dem Energiesparen und der energetischen Gebäudesanierung werden das barrierefreie Wohnen und die E-Mobilität weitere thematische Schwerpunkte der Messe sein.

Unternehmen, die sich für einen Stand auf der smart.energy 2015 interessieren, können ihre Ausstellungsfläche ab sofort wieder reservieren.
Weitere Informationen im Internet unter www.smartenergy-messe.de oder bei der ausführenden Agentur Pro- Event:

Ansprechpartner:
Axel Zens


5. Deutsch-Niederländisches Wirtschaftsforum CSR-Veranstaltung:
Unternehmensengagement Beschäftigungsförderung; integrieren – profitieren

Wie Unternehmen sich sozial engagieren und gleichzeitig Mitarbeitende für sich gewinnen können, erfahren sie bei einer CSR-Veranstaltung im Caritas-Kaufhaus Neuss. Hausherr Dirk Jünger informiert dabei unter anderem, welche Rolle etwa die Caritas beim (Wieder-) Einstieg ins Berufsleben übernehmen kann, um Unternehmen bei ihrem Vorhaben zu unterstützen. Praxisnahe Beiträge und die Diskussionsmöglichkeit mit den anwesenden Fachreferenten runden die Veranstaltung ab. Die kostenlose Veranstaltung findet statt:

Donnerstag,
4. Dezember 2014 von 18.00-20.00 Uhr im Caritas-Kaufhaus Neuss Schulstraße 6 | Routenplaner »:

Weitere Informationen,
Einladung und die Anmeldemöglichkeit zur Veranstaltung »
.

Ansprechpartnerin beim …
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Tanja Flatten


Ansprechpartnerin
Martina Meeuvissen

Die Veranstaltung ist Teil des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds geförderten CSR-Projektes:
CSR-gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand.


Neu im Team der Wirtschafsförderung des Rhein-Kreises Neuss: Anna Gascard Neu im Team: Anna Gascard

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums der Wirtschaftsgeographie an der RWTH Aachen (B.Sc.) und der Goethe Universität Frankfurt am Main (M.A.) fand Anna Gascard über verschiedene Tätigkeiten in der Immobilienwirtschaft und in der Unternehmensberatung sowie über ein Praktikum bei der Wirtschaftsförderung München erste Einblicke in die arbeitstägliche Praxis als Wirtschaftsförderin.

Von November 2013 bis Oktober 2014 vertiefte sie ihr Praxiswissen im Rahmen eines wissenschaftlichen Volontariats bei der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss. Seit November 2014 verstärkt Anna Gascard jetzt auch dauerhaft das Team unserer Wirtschaftsförderung.

Sie ist hier insbesondere zuständig für den Bereich der Mittelstandsförderung und für die Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen in den Branchenbereichen der Chemiewirtschaft / Innovative Werkstoffe sowie der Gesundheitswirtschaft. Zudem unterstützt Anna Gascard die Existenzgründer- und Fördermittelberatung und ist bei der Wirtschaftsförderung zuständige Ansprechpartnerin für das RAL-Gütesiegel Mittelstandorientierte Kommunalverwaltung.

Erreichbar für Ihre Anliegen ist sie per:

 

Germany At Its Best

Newsletter abbestellen

Layout & Programmierung: webpress.de

© WFG Rhein-Kreis Neuss

HerausgeberKontakt