Neues & Informelles

Sehr geehrte Damen und Herren,

Jürgen Steinmetz - Allgemeiner Vertreter des Landrates guten Start in das neue Jahr und für 2013 viel Gesundheit, Glück, Erfolg und Zufriedenheit.

Auf dem Weg zum Erfolg und zur Zufriedenheit wollen wir Sie weiterhin gerne unterstützen und haben uns wieder einiges vorgenommen. Schauen Sie hierzu in diesen Newsletter bzw. ins neue Jahresprogramm.

Ihr



Jürgen Steinmetz
Allgemeiner Vertreter des Landrates

Jahresplanung 2013 Jahresplanung 2013

Für das Jahr 2013 haben wir uns erneut ein umfangreiches Jahresprogramm mit Aktivitäten in den verschiedensten Aufgabengebieten vorgenommen. So führen wir in diesen Tagen eine Unternehmerreise nach Vietnam durch und geben mit einem Wirtschaftsforum zum Thema „Corporate Social Responsibility (CSR)“ mit Trigema-Inhaber Wolfgang Grupp den Jahresauftakt für unser CSR-Projekt, welches, wie auch die Entwicklung eines Gütesiegels „Starker Mittelstand der Region Mittlerer Niederrhein“, einer unserer Schwerpunkte in diesem Jahr sein wird.

Ergänzt wird dies durch bewährte Aktivitäten wie beispielsweise unsere Job-Initiative, Check-In Berufswelt, Gewerbeimmobilien- und Tourismusmessen oder Seminarangebote. Aber auch international werden wir unseren Standort im Rahmen der Landeskampagne „Germany at its best“ wieder mit den Schwerpunkten Chemie und Logistik vermarkten.

Sie sehen, wir haben in 2013 viel vor um gemeinsam mit Ihnen unseren Wirtschaftsstandort weiter zu stärken.
Einen Überblick über unsere geplanten Aktivitäten erhalten Sie hier

Wirtschaftsforum: CSR-Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen Nachhaltiges Wirtschaften als Erfolgsmodell für den Mittelstand
CSR – Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

CSR ist für Unternehmen ein ganzheitlicher Ansatz, sich auf künftige Herausforderungen vorzubereiten, um sowohl Fachkräfte als auch Kunden für sich zu finden und zu binden, um Kosten im Bereich von Umwelt und Mitarbeiter zu sparen und den Marktwert des eigenen Unternehmens durch passgenaues Engagement im Gemeinwesen und transparente Geschäftsbeziehungen zu sichern und zu steigern.

Am 16. Januar 2013 wird der geschäftsführende Inhaber der Fa. TRIGEMA, Herr Wolfgang Grupp im Rahmen eines Wirtschaftsforums berichten, wie Verantwortung und Leistung eines Unternehmens sichere Arbeitsplätze schafft. Weitere Akteure aus dem Rhein-Kreis Neuss beschreiben zudem ihre eigenen Konzepte der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung. Mit dabei sind Unternehmerin Jutta Zülow von der Zülow AG, Bernd Brinkmann von der Fa. Walter Rau, Jobst Wierich als Berater der Handballer des TSV Bayer Dormagen sowie Dr. Gerd Placke als Vertreter der Bertelsmannstiftung.

Die Veranstaltung beginnt
um 18.00 Uhr im Eventsaal der Rennbahn Neuss, Am Rennbahnpark 1 in 41460 Neuss.

Die Einladung mit dem gesamten Programmablauf sowie die Anmeldung erhalten Sie hier

Ansprechpartnerin:
Frau 
Martina Meeuvissen

Fördermöglichkeiten im Gastgewerbe Kultur- und Freizeitführer 2013

Mit dem jährlich erscheinenden Kultur- und Freizeitführer wirbt die Kreiswirtschaftsförderung auf zahlreichen Messen und Veranstaltungen für den Rhein-Kreis Neuss als Tourismusdestination. Auf 44 Seiten wird hier das attraktive touristische Angebot im Rhein-Kreis Neuss präsentiert. Für das Jahr 2013 wurde das beliebte Informationsmedium vollständig überarbeitet und präsentiert sich in neuem Gewand.

Der Kultur- und Freizeitführer liegt in den Kreishäusern, den weiteren Kreiseinrichtungen, den Rathäusern der kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie an zahlreichen touristischen Destinationen im Rhein-Kreis Neuss aus.

Der Kultur- und Freizeitführer kann zudem per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de angefordert
oder hier heruntergeladen werden.

Ansprechpartnerin:
Daniela Deden-Rauscher

Seminar- und Workshopangebote im Januar 2013 Seminar- und Workshopangebote im Januar 2013

Existenzgründerseminar:

Für alle, die den Sprung in die Selbständigkeit wagen, veranstaltet die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss in Zusammenarbeit mit dem Institut für Existenzgründung und Unternehmensführung (IEU) im Januar zwei dreitägige Existenzgründerseminare.

Buchführungsseminar:

Es wird Ihnen in einem dreitägigen Seminar praxisnah gezeigt, wie Sie Ihre Buchführung selbst in die Hand nehmen können: Vom Erfassen der Belege über die monatliche Umsatzsteueranmeldung bis hin zum Erstellen der Einnahme- Überschuss-Rechnung gemäß der amtlichen Vorgaben des Finanzamtes. Sie erhalten ebenfalls einen Überblick über elektronische Buchführungsprogramme.

Die Seminare können vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert werden, so dass die Gebühr je Teilnehmer und Seminar nur € 50,00 Euro beträgt.
Weitere Informationen und Anmeldungen können beim Institut für Existenzgründungen und Unternehmensführung IEU unter der Rufnummer: 02471/8026 oder im Internet unter http://www.ieu-online.de/ abgerufen werden.


Lizenz zum Verkauf – Selbst PR für Frauen

Das Startercenter des Rhein-Kreises Neuss bietet in Kooperation mit der 1a-STARTUP Unternehmensberatung für Existenzgründung und Marketing, Frau Dagmar Schulz, neue Workshops für Frauen/Unternehmerinnen an. Den eigenen „Wert“ erkennen und erfolgreich „verkaufen“! so lautet das Motto des ersten neuen Workshops, der am

Das Teilnahmeentgelt beträgt je Teilnehmerin 195,— Euro zzgl. Mwst.

Weitere Informationen und Anmeldungen können bei der 1a-STARTUP Unternehmensberatung für Existenzgründung und Marketing, Frau Dagmar Schulz, unter der Rufnummer: 0211-73171160 oder im Internet abgerufen werden.


Selbstverständlich können Sie sich bei Rückfragen für die obigen Seminare und den Workshop telefonisch bei
Hildegard Fuhrmann

Zudem steht Ihnen unser:

Seminarort ist jeweils:

TZG Business-Center Neuss
Königstr. 34, 41460 Neuss
» Routenplaner

Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss 2013 Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss 2013

Anmeldungen jetzt möglich

Die Job-Initiative Rhein-Kreis Neuss hat sich in den vergangenen beiden Jahren als erfolgreiche Kontaktplattform für Unternehmen auf Personalsuche und Arbeitssuchende entwickelt. So haben im vergangenen Jahr 40 Unternehmen mehr als 500 erfolgversprechende Gespräche geführt, aus denen zahlreiche Neueinstellungen hervorgegangen sind. Am 19. und 20. April 2013 bieten wir Ihnen wieder die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch Ihr zukünftiges Personal kennenzulernen. Die Teilnahme ist natürlich wieder kostenlos.

Details finden Sie in unserem Anmeldeformular oder online unter http://www.jobinitiative-rkn.de.

Ihr Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung ist:
Benjamin Josephs

Rückblick zum Wettbewerb: Familienfreundliche Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss Wettbewerb: Familienfreundliche Unternehmen 2012 im Rhein-Kreis Neuss

Auszeichnung für familienbewusste Personalpolitik

Die Gewinner des Wettbewerbs „Familienfreundliche Unternehmen 2012 im Rhein-Kreis Neuss“ hat Landrat Hans-Jürgen Petrauschke im Rahmen einer Feierstunde bei der IKS Schön GmbH in Neuss ausgezeichnet. Den ersten Platz, in dem zum zweiten Mal vom Rhein-Kreis Neuss mit Unterstützung der Netzwerke Wiedereinstieg und Aktiv A durchgeführten Wettbewerb, hat die internistische und diabetologische Arztpraxis Dr. med. Rainer Betzholz und Dr. med. Kirsten Holtappels aus Neuss erzielt. Den zweiten Platz kann die OVS Computerhandels GmbH aus Neuss für sich verzeichnen. Das Technologieunternehmen BWS Technologie aus Grevenbroich und das Neusser Steuerbüro Bootz, Brammertz, Schiel teilen sich den dritten Platz.

Die Wettbewerbsgewinner hatten mit zahlreichen familienfreundlichen Maßnahmen überzeugt. Dazu zählten u. a.: flexible Arbeitszeitmodelle, Vertrauensarbeitszeit, Gesundheitsvorsorge, Weiterbildung auch für Teilzeitbeschäftigte und sich in Elternzeit befindliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Sonderurlaub auch für die Pflege der Angehörigen, finanzielle Unterstützung bei den Kinderbetreuungskosten, Eltern-Kind-Büro und vor allem die offene Bürotür der Geschäftsleitung für die Sorgen und Bedürfnisse der arbeitenden Eltern.

Insgesamt hatten sich 18 Unternehmen aus dem Rhein-Kreis Neuss mit ihren familienfreundlichen Maßnahmen und Projekten dem Auswahlverfahren gestellt.

Förderprogramm Betriebliche Kinderbetreuung Förderprogramm Betriebliche Kinderbetreuung

Unternehmen können seit dem 30. November 2012 an dem neuen Förderprogramm Betriebliche Kinderbetreuung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teilnehmen. Dabei erhalten Arbeitgeber einen Zuschuss, wenn sie neue, betriebliche Kinderbetreuungsplätze einrichten. Damit leistet das Bundesfamilienministerium einen weiteren Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Letzte Ausschreibungsrunde für Projekte im Programm Intelligente Energien Europa gestartet Letzte Ausschreibungsrunde für Projekte im Programm Intelligente Energien Europa (IEE) gestartet

Zum Abschluss des EU-Aktionsprogramms IEE ist die letzte Ausschreibungsrunde eröffnet wurden. Bis zum 8. Mai 2013 können Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Forschungseinrichtungen Förderanträge für Unterstützungs- und Verbreitungsaktivitäten elektronisch einreichen.

Förderfähig sind für den Unternehmenssektor u.a. nachhaltige Konzepte und Aktivitäten, die zu umfassenden Energieeinsparungen in den Betrieben führen werden. Voraussetzung ist, dass an einem Projekt mindestens drei Partner aus drei unterschiedlichen EU-Ländern beteiligt sind. Die Höhe der Zuschussförderung pro Projekt kann bis zu 75 % der Gesamtkosten betragen.

Für Teilnehmer, die erstmalig einen IEE-Antrag stellen, empfiehlt sich der Besuch des Nationalen Informationstages IEE am 31. Januar 2013 in Berlin.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Ansprechpartner:
NRW.Bank
Frau Verena Würsing
0211/91741-6516


Germany At Its Best

Newsletter abbestellen

Layout & Programmierung: webpress.de

© WFG Rhein-Kreis Neuss

HerausgeberKontakt