Neues & Informelles

Sehr geehrte Damen und Herren,

Robert Abts - Leiter der Wirtschaftsförderung, Rhein-Kreis Neussgeht es um die wirtschaftliche Stärke und die Zukunftsfähigkeit unserer Heimat, so schneidet der Rhein-Kreis Neuss in den Studien und Rankings von Wirtschaftsforschern und Wirtschaftsinstituten regelmäßig weit vorne ab.

So bescheinigt der ‘Zukunftsatlas 2016’ der Prognos AG aktuell der Wirtschaft und dem Standort Rhein-Kreis Neuss wieder gute Werte und platziert den Rhein-Kreis Neuss als zweitbesten Landkreis im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen – auch in einer guten Perspektive in die Zukunft, wo unsere Unternehmen und unser Arbeitsmarkt als Teil der wirtschaftlich prosperierenden Rheinschiene weiter profitieren werden.

Dass der Rhein-Kreis Neuss ein Standort ist, der internationale Investoren und Unternehmen lockt, belegt die gestiegene Zahl der getätigten Auslandsinvestitionen. 15 Foreign Direct Investments (FDIs) von ausländischen Investoren wurden im vergangenen Jahr in unseren Städten und Gemeinden im Kreisgebiet realisiert. Grund auch künftig aktiv auf internationale Unternehmen und Investoren zuzugehen, sie in ihren Heimatländern anzusprechen und von einem lohnenden Engagement im Rhein-Kreis Neuss zu überzeugen.

Ihr


Robert Abts
Geschäftsführer

Rhein-Kreis Neuss, Spitzenstandort in NRW Ausländische Firmen investieren weiter im Rhein-Kreis Neuss

Der Rhein-Kreis Neuss bleibt bei ausländischen Unternehmen einer der beliebtesten Investitionsstandorte in Nordrhein-Westfalen. Das ergab ein aktueller Abgleich der Ergebnisse für 2015 mit der Landeswirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest.

Fünfzehn sogenannte FDI-Projekte (Foreign Direct Investments) ausländischer Unternehmen – davon elf Ansiedlungen und vier Erweiterungen – gab es demnach im vergangenen Jahr. Diese verteilten sich auf Neuss (10), Kaarst und Dormagen (je 2) sowie Meerbusch (1).

Die Investoren kamen aus der Türkei (3), aus China und Norwegen (je 2) sowie aus Korea, Ukraine, Niederlande, Schweden, Japan Schweiz, Spanien und Polen. Sie betrafen die Branchen Holz- und Metallverarbeitung (jeweils 3), Finanzen (2) sowie die Bereiche Elektrotechnik, Informationstechnik, Medizin, Maschinenbau, Logistik, Automotive sowie Business Services.

Messebeteiligung: Provada 2016 (NL) Amsterdam Rhein-Kreis Neuss auf der Gewerbeimmobilienmesse PROVADA

Vom 07. – 09. Juni 2016 wirbt der Rhein-Kreis Neuss unter dem Dach der Standort Niederrhein GmbH und zusammen mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden auf der Gewerbeimmobilienmesse PROVADA in Amsterdam für den Standort Rhein-Kreis Neuss und um die Aufmerksamkeit von Investoren.

Neben der Bewerbung von geeigneten Gewerbeflächen und Immobilienprojekten für Investoren und Projektentwickler steht die Vermarktung des Wirtschaftsstandortes Rhein-Kreis Neuss als zukunftsfähiger Investitionsstandort im Mittelpunkt der Messebeteiligung. Die PROVADA in Amsterdam ist mit jährlich über 22.000 Fachbesuchern die größte Messe der Immobilienwirtschaft in den BeNeLux-Ländern.

Besuchen Sie uns in Halle 9 | Stand Nr. 20 im RAI Messezentrum Amsterdam. Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie hier:

Ansprechpartner:
Robert Abts


Download Flyer: Einladung Flüchtlinge als Arbeitnehmer
Veranstaltung zur betrieblichen Integration von Flüchtlingen

Viele Unternehmen engagieren sich schon jetzt für die Integration von Flüchtlingen und Migranten – sei es durch Berufsorientierung, Praktika oder Ausbildungs- und Arbeitsplätze.

Gemeinsam mit der IHK Mittlerer Niederrhein bieten wir am 20. Juni 2016 von 18:30 – 21:00 Uhr im Workshop ‚Flüchtlinge als Arbeitnehmer – Interkulturelle Kompetenzen bei der betrieblichen Integration von Flüchtlingen und Migranten‘ einen Überblick über die Herausforderungen der interkulturellen Begegnung mit Flüchtlingen und Möglichkeiten einer gelingenden betrieblichen Integration. Referent der Veranstaltung ist Alexander Scheitza, Vorstand des Kölner Instituts für Interkulturelle Kompetenz. Veranstaltungsort ist die Pegelbar Neuss, Am Zollhafen 5, 41460 Neuss.

Eine Anmeldung ist möglich per Mail an: wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Details mögen Sie bitte dem anhängenden Flyer entnehmen.

Ansprechpartner
Benjamin Josephs  

CHECK IN Berufswelt am 30. Juni im Rhein-Kreis Neuss CHECK IN Berufswelt:
30. Juni im Rhein-Kreis Neuss

Am 30. Juni öffnen im Rahmen der Initiative CHECK IN Berufswelt 55 Unternehmen und Institutionen im Rhein-Kreis Neuss von 13:00 bis 17:00 Uhr ihre Türen für Schülerinnen und Schüler der 9.- 13. Jahrgangsklasse. Bei der Nachwuchsinitiative bietet sich den Jugendlichen die Gelegenheit, Ausbildungs- und Studienangebote der heimischen Wirtschaft live und vor Ort kennen zu lernen.

CHECK IN Berufswelt findet in Mönchengladbach (27.06.), im Kreis Viersen (28.06.), in Krefeld (29.06.) sowie im Rhein-Kreis Neuss (30.06.) statt.
Informationen zu den teilnehmenden Unternehmen und den angebotenen Ausbildungsberufen finden Sie unter: www.checkin-berufswelt.de

Ansprechpartnerin:
Stefanie Kempter


Download Einladung CSR-Mehrwert Auftaktveranstaltung des regionalen
CSR -Kompetenzzentrums

Corporate Social Responsibility – CSR – ist die Verbindung von ökologischer, sozialer und ökonomischer Verantwortung von Unternehmen. Das CSR-Kompetenzzentrum möchte kleine und mittelständische Unternehmen über die Chancen der verantwortungsvollen Unternehmensführung informieren und motivieren sich mit dem Thema im Betrieb auseinander zu setzen.

Zur Auftaktveranstaltung laden wir Sie am Donnerstag, 7. Juli um 17:00 Uhr in den historischen Festsaal auf Schloß Dyck in Jüchen ein. Gemeinsam mit dem Keynote-Referenten Siegfried Gänßlen, ehemaliger Vorstandsvorsitzender Hansgrohe SE und Vorstandsvorsitzender Internationaler Controller Verein, möchten wir mit Unternehmen aus der Projektregion über die Chancen und Möglichkeiten von unternehmerischer Verantwortung und nachhaltigem Wirtschaften im Mittelstand diskutieren.

Zum Download bereitgestellt:

Ansprechpartnerin:
Anna Bauer
CSR-Kompetenzzentrum Rhein-Kreis Neuss


Mittelstandsbarometer 2016 Umfrage zum
Mittelstandsbarometer 2016 startet

Das Mittelstandsbarometer Rhein-Kreis Neuss misst von Anfang Juli bis Anfang August 2016 zum neunten Mal den Puls der mittelständischen Wirtschaft in den acht Kommunen des Rhein-Kreises.

Was erwarten kleine und mittelständische Unternehmen in absehbarer Zukunft für ihre Geschäftsentwicklung? Wie ist das Geschäfts- und Konjunkturklima in unserer Region? Das sind die Fragen, die das Mittelstandsbarometer, eine gemeinsame Initiative der Creditreform Düsseldorf/Neuss, der Sparkasse Neuss und des Rhein-Kreises Neuss aufarbeitet. Dazu werden einmal im Jahr 500 Unternehmer im Rhein-Kreis Neuss telefonisch befragt.

Zusätzlich wird jedes Jahr ein Spezialthema abgefragt. In diesem Jahr beschäftigt sich das Mittelstandsbarometer mit den Zukunftsthemen der digitalen Wirtschaft:

Die Initiatoren bitten alle Unternehmen, die in die Zufallsstichprobe gelangen, um Teilnahme an der 10-minütigen Befragung. Vielen Dank!
Die Ergebnisse aus dem Mittelstandsbarometer 2016 werden im September der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ansprechpartnerin:
Anna Bauer
CSR-Kompetenzzentrum Rhein-Kreis Neuss


Download Folder Seminarangebote STARTERCENTER Rhein-Kreis Neuss:
Seminare, Workshops und Netzwerkabend im Juni/Juli 2016 

Das STARTERCENTER NRW des Rhein-Kreises Neuss bietet in Kooperation mit weiteren Partnern folgende Seminare und Workshops und einen Netzwerkabend im Juni/Juli 2016 an:

1) Der Netzwerkabend findet in der Villa Erckens in Grevenbroich statt. | Routenplaner » | Eine Anmeldung beim Startercenter ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
2) Der Workshop findet in der HIRAcon Akademie, Im Taubental 58, 41468 Neuss statt | Routenplaner » |

Seminarorte sind ansonsten das: 

Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und Terminen für das erste Halbjahr 2016 finden Sie hier im PDF-Folder.

Ansprechpartnerin
Startercenter Rhein-Kreis Neuss
Hildegard Fuhrmann  


 

ZDI-Partner - Gartenhof Küsters GmbH
Neues Video: "Mint machen!" ansehen zdi-Partner:
Gartenhof Küsters GmbH

Das 1964 von Werner Küsters als Einzelunternehmung gegründete Unternehmen Gartenhof Küsters GmbH ist neues aktives Partnerunternehmen des zdi-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss. Seit 2012 wird es in zweiter Generation durch Benjamin Küsters geführt und beschäftigt aktuell ca. 130 Mitarbeiter. Darüber hinaus stellt der Gartenhof Küsters als anerkannter Ausbildungsbetrieb laufend ca. 15 Berufsausbildungsplätze im Beruf Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau zur Verfügung.

Im Rahmen seiner Kooperation mit dem zdi-Netzwerk möchte das Unternehmen die Zusammenarbeit mit Schulen aus dem Rhein-Kreis Neuss weiter verstärken und gemeinsame Maßnahmen, z.B. im Bereich Schulgarten, durchführen. Hierdurch sollen noch mehr junge Menschen für den Technik-Beruf des Garten- und Landschaftsbauers und des Landschaftsarchitekten begeistert werden.
Gemeinsames Ziel der Unternehmen und des zdi-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss ist es, langfristig den Bedarf an Nachwuchskräften in den MINT-Berufen zu sichern.

Ist auch Ihr Unternehmen an einer Partnerschaft mit dem zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss, ob als Premium Partner oder als MINT-Macher interessiert?
Weitere Informationen unter: www.mint-machen.de

Ansprechpartner:

Frank Heidemann

Stefanie Kempter


Themenabend ‚Leichtbau und Kleben‘ bei 3M Themenabend:
Leichtbau und Kleben bei 3M

Leichtbau gewinnt im Kontext des effizienten Umgangs mit Ressourcen und Energie immer mehr an Bedeutung, weil seine branchenübergreifenden Lösungen zur Bewältigung der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und der CO2-Reduktion beitragen.

Das Landescluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW (NMWP.NRW) veranstaltet zusammen mit der 3M Deutschland GmbH und dem NMWP e.V. am 15. Juni von 15:30 bis 21:00 Uhr einen Themenabend mit dem Schwerpunkt Leichtbau und Kleben in der 3M Deutschland GmbH, Carl-Schurz-Straße, 41453 Neuss. | Routenplaner » |Dieser trägt dazu bei, die branchenübergreifenden Schlüsseltechnologien der Zukunft zu adressieren und unterstützt die Akteure in NRW bei der Stärkung und Vernetzung von Forschung und Industrie entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Hinweise zur Veranstaltung beinhaltet der zum Download bereitgestellte Folder.
Weiterführende Informationen sowie die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie unter: www.nmwp.nrw.de/luk/

Ansprechpartnerin:
Michaela Zaleski
Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW

Hightech Systems & Materials: Unternehmen für Deutsch-Niederländische Kooperationen gesucht Hightech Systems & Materials:
Unternehmen für Deutsch-Niederländische Kooperationen gesucht.

Ziel eines neuen INTERREG V A-Projekts Hightech Systems & Materials ist es, die vorhandenen Innovationspotenziale in der Grenzregion nachhaltiger auszuschöpfen. Umgesetzt wird es im Auftrag der euregio rhein-maas-nord durch die ZENIT GmbH aus Mülheim an der Ruhr. Das Projekt wird Unternehmen aus dem Bereich Hightech Systems & Materials beim Aufbau grenzüberschreitender Kooperationen aktiv begleiten. Auf der niederländischen Seite wird die ZENIT GmbH vom Mikrocentrum aus Eindhoven unterstützt.

Unternehmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau/Produktionstechnik, neue funktionale Werkstoffe und Photonik/Nanoelektronik, die im Einzugsbereich der euregio rhein-maas-nord ansässig sind, können von dem Angebot und den sich daraus ergebenen Chancen porfitieren. Die Teilnahme ist für alle teilnehmenden Unternehmen kostenfrei.

Interessierte Unternehmen erhalten hier nähere Informationen.

Ansprechpartnerin:
Frau Karina Holtkamp
ZENIT GmbH

Germany At Its Best

Newsletter abbestellen

Layout & Programmierung: webpress.de

© WFG Rhein-Kreis Neuss

HerausgeberKontakt