Neues & Informelles

Liebe Leserinnen und Leser,

die Zahlen des vergangenen Jahres belegen eindrucksvoll, welche gute Entwicklung der Rhein-Kreis Neuss genommen hat.

Steigende Zahlen bei der Anzahl der Unternehmen, dem Bruttoinlandsprodukt oder den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten bieten eine gute Grundlage, die Herausforderungen der Finanz- und Wirtschaftskrise zu bestehen.

Wir stehen Ihnen mit unseren Angeboten und Dienstleistungen zur Seite.

Ihre Wirtschaftsförderung
des Rhein-Kreises Neuss
Im Auftrag



Jürgen Steinmetz
Dezernent für Wirtschaft, Soziales, Europa und Sport

Jahresbericht 2008 Jahresbericht 2008

Auch in diesem Jahr blicken wir in unserem Jahresbericht wieder auf unsere Aktivitäten im vergangenen Jahr zurück und belegen zudem an umfangreichen Statistiken und Kennzahlen die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Rhein-Kreis Neuss. Mit zahlreichen erfolgreich bewährten und auch neuen Maßnahmen und Projekten arbeiten wir ständig an Optimierungen der Rahmenbedingungen für die Unternehmen vor Ort und an der Attraktivität des Rhein-Kreises Neuss für auswärtige Investoren und Firmen.

Der Jahresbericht steht zum Download bereit.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim lesen.

b2d - noch einige wenige Reststände zu haben! b2d – noch einige wenige Reststände zu haben!

Wenn am 6. und 7. Mai 2009 Deutschlands größte regionale Mittelstands-Messe b2d BUSINESS TO DIALOG im Sportforum in Kaarst zum 4. Mal im Rhein-Kreis Neuss zu Gast ist, dürfen Sie Ihre Chance nicht verpassen. Einige wenige Reststände sind noch zu haben – seien Sie mit dabei, wenn die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss gemeinsam mit der Stadt Kaarst und dem Veranstalter Ulf Hofes sowie weiteren Netzwerkpartnern die Mittelstandsmesse b2d veranstaltet!

Die Schirmherrschaft der diesjährigen b2d hat Lutz Lienenkämper, Minister für Bauen und Verkehr in NRW, übernommen, der auch am Abend des 06. Mai 2009 Gast beim Kaarster Wirtschaftstreff sein wird. Weiterhin ist ein interessantes Bühnenprogramm und eine hochkarätig besetzte Veranstaltung am Morgen des zweiten Messetages geplant.

Informationen hierzu folgen!

Buchungen sowie weitere Infos zur b2d gibt es bei Heike Reiß unter 02131 928 7502, heike.reiss@rhein-kreis-neuss.de

oder unter www.dialogmesse.de.

„Worldwide Business“ - Wirtschaftsforum des Rhein-Kreises Neuss mit dem Flughafen Düsseldorf und der Fluggesellschaft Emirates „Worldwide Business“ – Wirtschaftsforum des Rhein-Kreises Neuss mit dem Flughafen Düsseldorf und der Fluggesellschaft Emirates

Die Bedeutung des Flughafens Düsseldorfs und internationaler Flugverbindungen für unsere Wirtschaft stehen im Mittelpunkt eines Forums der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss mit dem Flughafen Düsseldorf, der Fluggesellschaft Emirates und dem nordrhein-westfälischen Verkehrsminister Lutz Lienenkämper am 29. April. Ab 18:00 Uhr werden zunächst Landrat Dieter Patt und Verkehrsminister Lutz Lienenkämper über die Bedeutung der Logistikregion Niederrhein und des Flughafens Düsseldorf für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen referieren.

Im Anschluss wird Christoph Blume, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH, die Bedeutung des Flughafens für die heimische Wirtschaft darstellen. Den Abschluss des Abends bildet ein Vortrag von Henry Hasselbarth, Regional Manager North & Central Europe der Fluggesellschaft Emirates, zu den sich für Unternehmen bietenden Möglichkeiten durch die internationalen Flugverbindungen von Emirates.

Das Wirtschaftsforum findet am 29. April 2009 ab 18:00 Uhr in der Langen Foundation Neuss statt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Nähere Informationen und Anmeldungen bei Benjamin Josephs, Mail: benjamin.josephs@rhein-kreis-neuss.de, Tel: 02131 928 7510.

ARGE setzt JobPerspektive erfolgreich um - Attraktive Zuschüsse für Arbeitgeber - Chancen für Langzeitarbeitslose ARGE setzt JobPerspektive erfolgreich um – Attraktive Zuschüsse für Arbeitgeber – Chancen für Langzeitarbeitslose

Die ARGE Rhein-Kreis Neuss setzt auf JobPerspektiven. Mit der neuen gesetzlichen Möglichkeit des Beschäftigungszuschusses startete das Projekt direkt im Oktober 2007, wurde im Jahr 2008 erfolgreich umgesetzt und wird auch in diesem Jahr wieder von der ARGE Rhein-Kreis Neuss angeboten.

Die langfristige Beschäftigungsförderung soll Langzeitarbeitslosen, die dauerhaft keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben, einen Wiedereinstieg ins Berufsleben ermöglichen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der angehängten Pressemitteilung.

Bei Fragen oder Wünschen stehen wir Ihnen jederzeit gerne per E-Mail: Sandra.Strzeletz@arge-sgb2.de oder telefonisch unter der Rufnummer: 02131-954 2246 zur Verfügung.

„Forum Haus der Wirtschaft“ - Informationsveranstaltung: „Wege aus der Absatz- und Vertriebskrise“ „Forum Haus der Wirtschaft“ – Informationsveranstaltung: „Wege aus der Absatz- und Vertriebskrise“

Am 28. April 2009 führt das „Forum Haus der Wirtschaft“ die im März begonnene Vortragsreihe fort.

Praktiker aus der Wirtschaft zeigen in höchst interessanten Fachvorträgen auf, wie Absatz- und Vertriebsprobleme gemeistert werden können und gekonntes Customer Relationship Management (CRM) Kundenpotentiale ermittelt und optimal ausschöpft.

Die Informationsveranstaltung beginnt um 16.00 Uhr und findet in den Räumen des ADAC FSZ, Elfgener Dorfstr. 1 in 41515 Grevenbroich statt.

Für Rückfragen und Anmeldungen bis zum 23. April 2009:

MC Mittelstandsconsult GmbH
Ansprechpartnerin: Birgit Funk

Königstraße 32-34
41460 Neuss

Tel.: 02181 / 272389
Mail: info@mittelstandsconsult.de

Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie unter www.mittelstandsconsult.de.

Europa-Informationszentrum im Kreishaus Neuss EU-Bürgersprechstunde Europa-Informationszentrum im Kreishaus Neuss EU-Bürgersprechstunde

Seit 2005 betreibt der Rhein-Kreis Neuss im Auftrag der Europäischen Kommission Deutschland eines von bundesweit 59 EUROPE DIRECT-Informationsrelais.
Das Europa-Informationszentrum im Kreishaus Neuss ist über das eigene Kreisgebiet hinaus zuständig für die Region Mittlerer Niederrhein und den Rhein-Erft Kreis.
So steht im Neusser Kreishaus ein umfassendes und aktuelles Informationsangebot zu allen Fragen rund um das Thema EU einschließlich gezielter Kontaktmöglichkeit nach Brüssel zur Verfügung.

Den Bürgerinnen und Bürgern steht auch eine monatliche Sprechstunde der Europa-Informationsstelle offen.
Die nächste findet am 30. April 2009 von 15:00 bis 17:00 Uhr (Raum 1.19) statt.

Eine Anmeldung zu dem kostenlosen Service ist nicht erforderlich.

Chance für Qualifizierung Chance für Qualifizierung

Technologiezentrum Glehn bietet Qualifizierungsmaßnahmen an!

Die Agentur für Arbeit Mönchengladbach fördert seit Anfang des Jahres die Qualifizierung von Beschäftigten, die Kurzarbeitergeld beziehen.

Wer wird gefördert?

Was wird gefördert?

Was kostet es die Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen?

Ansprechpartner für Qualifizierungsmaßnahmen im Rhein-Kreis Neuss:

Technologiezentrum Glehn GmbH
Geschäftsführer Norbert Kothen
norbert.kothen@tz-glehn.de

Ansprechpartnerinnen bei Qualifizierung während Kurzarbeit:

Heike Heinrich, Doris Eggeling-Gärtner,
Moenchengladbach.Weiterbildungsberatung@arbeitsagentur.de

Weitere Infos unter www.einsatz-fuer-arbeit.de.

Existenzgründerseminare Existenzgründerseminar

Für alle, die den Sprung in die Selbständigkeit wagen, veranstaltet die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss in Zusammenarbeit mit dem Institut für Existenzgründung und Unternehmensführung (IEU) im April ein dreitägiges Existenzgründerseminar.

Das Seminar wird vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert, so dass die Gebühr je Teilnehmer nur € 40,00 Euro beträgt.

Seminardaten:

  1. Seminar von Mittwoch, 28. April bis Donnerstag, 30. April 2008
    Unterrichtszeit 8:00 bis 14:00 Uhr.

Seminarort:

TZG Business-Center Neuss, Königstr. 34, 41460 Neuss

Weitere Informationen und Anmeldungen können im Internet beim Institut für Existenzgründungen und Unternehmensführung IEU oder unter der Rufnummer: 02471/8026 abgerufen werden.

Selbstverständlich können Sie sich auch telefonisch bei Heike Reiß unter: 02131 / 928-7502, über unser Kontaktformular oder unserem Rückrufservice an uns wenden.

Förderung von Aus- und Weiterbildung in Transportunternehmen Förderung von Aus- und Weiterbildung in Transportunternehmen

Mehr als 600 Millionen Euro Fördergelder stellt der Staat aktuell für die Güterkraftverkehrsbranche zur Verfügung.

Kleine und mittlere Unternehmen des Transportgewerbes können Zuschüsse für die Einrichtung von Ausbildungsplätzen bekommen. Auch kann die Weiterbildung der Mitarbeiter gefördert werden. Voraussetzung ist, dass

Für Großunternehmen kommt hinzu, dass

Der Schwerpunkt der Förderung liegt auf

Anträge für die Förderung müssen im Jahre 2009 spätestens bis zum 15. Mai gestellt sein. In den Folgejahren ist das jeweilige Fristende auf den 31. März gelegt.

Nähere Informationen finden Sie auf der Interseite der „IHK-Mittlerer Niederrhein“.

h2{background-color:#FFCC00important}. Weiterbildung für Lkw- und Bus-FahrerInnen Weiterbildung für Lkw- und Bus-FahrerInnen

im Fahrsicherheitszentrum Grevenbroich.

Seit 1. Oktober 2006 ist das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) in Kraft getreten.

Es schreibt vor:

Alle Bus-Fahrer, die seit dem 10.09.2008 und alle Lkw-Fahrer, die seit dem 10.09.2009 im Besitz einer Fahrerlaubnis sind, müssen alle 5 Jahre die gesetzlich vorgeschriebene Weiterbildung nachweisen.

Berufseinsteiger, die ihre Bus-Fahrerlaubnis ab dem 10.09.2008 bzw. ihre Lkw-Fahrerlaubnis ab dem 10.09.2009 erwerben, müssen eine Prüfung absolvieren, um Ihre Qualifikation nachzuweisen (Grundqualifikation bzw. beschleunigte Grundqualifikation).

Mehr zu diesem Thema finden Sie bei Ihrem kompetenten Partner für die Berufskraftfahrer-Weiterbildung (BkrFQG), dem Fahrsicherheitszentrum Grevenbroich.

Newsletter abbestellen

persönliche Kontaktdaten bearbeiten

Layout & Programmierung: webpress.de

© WFG Rhein-Kreis Neuss

HerausgeberKontakt