Neues & Informelles

Sehr geehrte Damen und Herren,
Jürgen Steinmetz - Allgemeiner Vertreter des Landrates
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hat in der vergangenen Tagen Zwischenbilanz gezogen. Dabei sind vor allem die Entwicklungen zur Wirtschaftskraft, der Arbeitslosenquote und der Beschäftigtenzahlen beeindruckend. Aktuell haben wir eine Arbeitslosenquote von 5,8 % und verfügen über 130.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Allen, die zu dieser guten Entwicklung beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön.

In diesem Monat blicken wir vor allem nach Europa mit unserem Deutsch-Niederländisch-Flämischen Wirtschaftsdialog und unserer Präsentation im Europaparlament in Brüssel. Aber auch den Existenzgründern und Jungunternehmen in unserem Kreis gehört mit dem Gründer- und Unternehmertag unsere Aufmerksamkeit.

Ihr



Jürgen Steinmetz
Allgemeiner Vertreter des Landrates

Wirtschaftsförderung stärkt regionale Zusammenarbeit Wirtschaftsförderung stärkt regionale Zusammenarbeit

Der Rhein-Kreis Neuss, die Landeshauptstadt Düsseldorf und der Kreis Mettmann werden künftig enger in der regionalen Wirtschaftsförderung zusammenarbeiten. So haben die Wirtschaftsförderungen pünktlich zur Expo Real in München dazu eine gemeinsame Publikation herausgegeben.

Der neue „Regional Guide – Zahlen und Fakten für Investoren und Entwickler“ präsentiert in Deutsch und Englisch die wirtschaftliche Stärke der Region und zielt auf die Akquisition von Investoren und Unternehmen für den gemeinsamen Wirtschaftsraum.

Die Broschüre ist hier als Download erhältlich bzw.
kann als Druckexemplar angefordert werden unter Tel.: 02131 / 928 7500 oder
via E-Mail an: wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de

Deutsch-Niederländisch-Flämischer Wirtschaftsdialog Deutsch-Niederländisch-Flämischer Wirtschaftsdialog zum Thema …

Lebensmittelproduktion – Wachstumstreiber in einer innovativen Region

Die Märkte verändern sich dynamisch, die Anforderungen an die Unternehmen in der Ernährungsbranche sind vielfältig. Will man diese Herausforderungen erfolgreich meistern und die sich ergebenden Chancen auf den Märkten zielgerichtet nutzen, bieten sich gerade in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit hohe Potenziale.

Im Rahmen unseres Deutsch-Niederländisch-Flämischen Wirtschaftsdialogs am 21.11.2012 ab 13.30 Uhr in Schloss Dyck, 41363 Jüchen möchten wir die Teilnehmer über genau diese Markt- und Kooperationspotenziale informieren und zu einer gemeinsamen Diskussion mit Experten in den Workshops anregen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier (→ Download Einladung und Antwortkarte).
Anmeldungen sind möglich telefonisch unter Tel.: 02131/928 7501 oder
per E-Mail an: wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de

CSR – Nachhaltiges Wirtschaften als Erfolgsmodell CSR – Nachhaltiges Wirtschaften als Erfolgsmodell

Große Konzerne implementieren Nachhaltigkeitsstrategien aus betriebswirtschaftlichen Gründen schon seit einiger Zeit in ihre Unternehmensausrichtung und haben hiermit Erfolg. Wie aber sieht es dazu bei kleinen und mittelständischen Betrieben (KMU) aus?

Gerade für KMU ist es wichtig, sich auf kommende Herausforderungen vorzubereiten. Die Ressourcen am Arbeitsmarkt werden immer enger, Kunden und Verbraucher verlangen immer mehr nach umweltverträglichen Produkten und nach Informationen über die Herkunft und die Produktion. Was kann der Mittelstand tun, um hier Anschluss zu finden und wie kann Nachhaltigkeit speziell in einem mittelständischen Betrieb aussehen? Nachhaltiges Wirtschaften rechnet sich auch für KMU und lässt sich dort ebenfalls zu einem Erfolgsmodell entwickeln!

Dazu wird die CSR Beratungsstelle des Rhein-Kreises Neuss am 6.11. und am 3.12. informieren und an praxisnahen Beispielen zeigen, wie sich CSR und Nachhaltiges Wirtschaften auch für den Mittelstand lohnt.

Termine:

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos aber anmeldepflichtig.
Anmeldungen bitte über wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de oder
per Antwortfax an: 02131/928 8 7506.

Weitere Fragen beantwortet Ihnen auch gerne unsere CSR-Beratungsstelle. Ansprechpartnerinnen: 

Frau Martina Meeuvissen – Projektleitung – Tel.: 02131 / 928 7505

Frau Nina Ahrens – Projektassistentin – Tel.: 02131 / 928 7506

Die Veranstaltungen sind Bestandteil des durch den Europäischen Sozialfonds und durch das Bundesamt für Arbeit und Soziales über 2 Jahre geförderten Projektes „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“.

Wirtschaftsgespräche in Brüssel Wirtschaftsgespräche in Brüssel

Die Sicherung der Energieerzeugung am Standort und ebenso die Bestandssicherung unserer energieintensiven Industriebetriebe mittels einer wettbewerbsfähigen und sicheren Energieversorgung. Wie passt das auch künftig so zusammen, dass unsere Wirtschaft und unsere Unternehmen davon profitieren und wir Arbeitsplätze in der Region halten und schaffen können? Und: Welche Investitionen in Infrastrukturmaßnahmen benötigt unsere Region, damit wir für den weiter wachsenden Welthandel gerüstet sind und wir auch weiter an der Wertschöpfung beteiligt sind?

Fragen, die unserer Wirtschaft und unsere Unternehmen beschäftigen und wie sie auch von Europas Politik und Gesetzgebung in Zukunft maßgeblich mit gestaltet werden.

Zusammen mit Unternehmen der Region, u. a. aus dem Rhein-Kreis Neuss mit den Firmen Hydro Aluminium, Currenta, RWE, Windtest Grevenbroich GmbH und der Neuss-Düsseldorfer Häfen GmbH & Co. KG gestaltet die Wirtschaftsförderung zusammen mit der Standort Niederrhein GmbH vom 26. – 28.11.2012 eine Ausstellung im Europaparlament sowie ein fachliches Begleitprogramm in der NRW-Vertretung in Brüssel. Eröffnet wird dies am 26.11. mit einem parlamentarischen Abend der Region im Europaparlament, bei dem EU Kommissar Günter Oettinger, über Europas Rolle in der Energiepolitik sprechen wird.

Noch bis zum 02.11. besteht für interessierte Unternehmen die Möglichkeit, sich als Teilnehmer für das Programm in Brüssel anzumelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Bei einer ausreichenden Teilnehmerzahl wird für den 26.11. zudem ein kostenfreier Busshuttle von Neuss nach Brüssel und zurück angeboten.

Weitere Informationen zum Programm und zu den Anmeldemodalitäten finden Sie in der Einladung, im Anmeldeformular oder
erhalten Sie bei
Frau Yvonne Brenner von der Wirtschaftsförderung, Tel. 02131 / 928 7503 oder
per E-Mail an: yvonne.brenner@rhein-kreis-neuss.de

Existenzgründer-Seminare Seminare im November 2012

Existenzgründerseminar:

Für alle, die den Sprung in die Selbständigkeit wagen, veranstaltet die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss in Zusammenarbeit mit dem Institut für Existenzgründung und Unternehmensführung (IEU) im November ein dreitägiges Existenzgründerseminar.

Seminardaten:

Marketingseminar:

In einem zweitägigen Seminar wird Ihnen gezeigt, wie Sie Ihre Marketingstrategie optimieren. Sie werden mit den wichtigsten Tricks der Werbepsychologen vertraut. Es wird Ihnen zudem gezeigt, wie Sie mit welchem Werbemedium welche Kunden optional erreichen können.

Seminardaten:

Buchführungsseminar:

Es wird Ihnen in einem dreitägigen Seminar praxisnah gezeigt, wie Sie Ihre Buchführung selbst in die Hand nehmen können: Vom Erfassen der Belege über die monatliche Umsatzsteueranmeldung bis hin zum Erstellen der Einnahme- Überschuss-Rechnung gemäß der amtlichen Vorgaben des Finanzamtes. Sie erhalten ebenfalls einen Überblick über elektronische Buchführungsprogramme.

Seminardaten:

Die Seminare können vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert werden, so dass die Gebühr je Teilnehmer am Existenzgründerseminar nur € 50,00 Euro bzw. für das Marketingseminar € 40,00 Euro beträgt.

Seminarort ist jeweils:

TZG Business-Center Neuss
Königstr. 34, 41460 Neuss
» Routenplaner

Weitere Informationen und Anmeldungen können im Internet beim Institut für Existenzgründungen und Unternehmensführung (IEU) oder unter der Rufnummer: 02471/8026 abgerufen werden.


Ihre Ansprechpartnerin bei der Wirtschaftsförderung ist:
Hildegard Fuhrmann

Zudem steht Ihnen unser:

Gründer- und Unternehmertag 2012 im Rhein-Kreis Neuss Gründer- und Unternehmertag im Rhein-Kreis Neuss

Für alle Städte und Gemeinden des Rhein-Kreises Neuss veranstalten die Wirtschaftsförderungen des Rhein-Kreises und der Stadt Neuss zusammen mit der IHK Mittlerer Niederrhein am Freitag, den 16. November 2012 im Neusser Zeughaus wieder einen Gründer- und Unternehmertag unter dem Motto: Innovation und Wachstum für unsere Region.

Der Gründer- und Unternehmertag startet um 11.00 Uhr mit der offiziellen Begrüßung und Eröffnung. Im Anschluss folgt eine Expertentalkrunde moderiert von Marion Cürlis von NE-WS 89.4 unter dem Titel: Aus der Praxis für die Praxis, bei der Jungunternehmer über ihre Erfahrungen berichten und wertvolle Tipps an Neueinsteiger geben. Neben Info- und Beraterständen, an denen sich die Besucher individuell beraten lassen können, bietet der Gründertag in der Zeit von 13:15 Uhr bis 17:15 Uhr mit sechs Workshops Fachinformationen über alle Themen, die angehende Unternehmer für den Sprung in die Selbständigkeit und bereits gegründete Unternehmer kennen müssen.

Die Teilnahme am Gründer- und Unternehmertag ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ausführliche Programminformationen finden Sie hier oder bei
der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss:
Frau Hildegard Fuhrmann

Rhein-Kreis Neuss: Top Standort für Industrie, Logistik und Produktion. Rhein-Kreis Neuss – TOP Standort für Industrie, Logistik und Produktion

Auf der Expo Real in München wurde es wieder deutlich. Der Rhein-Kreis Neuss ist ein TOP Standort für alle Investitionsarten und auch ein präferierter Standort für Industrie, Produktion und Logistik. Aber: Standortentscheidungen von potentiellen Investoren bedürfen der marktgenauen Daten und Informationen zur Einschätzung des Immobilienstandortes wie auch der sehr konkreten Investitionsmöglichkeiten.

In dieser Zielssetzung hat die Wirtschaftsförderung des Kreises eine Vollerhebung aller Industrie- und Hallenflächen im Rhein-Kreis Neuss durchgeführt und jetzt abgeschlossen. Dabei wurden mit den wichtigsten Kennzahlen wie Größe, Lage, Alter und Leerstand insgesamt 2.085 gewerbliche Industrie- und Hallenimmobilien ab einer Grundfläche von 300 qm – und damit eine Gesamthallenfläche von 4,9 Mio. qm – im gesamten Kreisgebiet erfasst und bewertet.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse bietet Ihnen unserer neue Publikation
Industrie- und Hallenflächen im Rhein-Kreis Neuss.
Diese ist hier als Download für Sie erhältlich.
Druckexemplar können Sie unter Tel.: 02131 / 928 7500 oder per
E-Mail an: wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de gerne bei uns anfordern.

Informationen zu den örtlichen Investitionsmöglichkeiten bieten Ihnen darüber hinaus. die Wirtschaftsförderungen unserer acht kreisangehörigen Städte und Gemeinden. Die Kontaktdaten finden Sie hier in unserem PDF-Dokument.

Rhein-Kreis Neuss als Aussteller beim BME Symposium. Rhein-Kreis Neuss als Aussteller beim BME Symposium

Als Mitaussteller am Gemeinschaftsstand der Standort Niederrhein GmbH ist die Wirtschaftsförderung des Kreises vom 7. – 9. November 2012 beim 47. Symposium Einkauf und Logistik in Berlin vertreten.

Sie sind herzlich eingeladen, uns auf dem Stand zu besuchen.

Weitere Informationen und das Programm des BME Symposiums unter www.bme.de

Smart ENRGY -  Messe 2013 Smart ENERGY – Messe 2013

Nach dem Erfolg der „Smart Energy“ in diesem Jahr als größte Energiemesse am Niederrhein geht die Messe in ihrer 7. Auflage auch 2013 in Partnerschaft mit dem Rhein-Kreis Neuss vom 02. bis 03. März in der Stadthalle Neuss wieder an den Start.

Neben dem Energiesparen und der energetischen Gebäudesanierung werden das barrierefreie Wohnen und die E-Mobilität weitere thematische Schwerpunkte der Messe sein. Unternehmen, die sich für einen Stand auf der „Smart Energy“ Messe interessieren, können sich ab sofort ihre Ausstellungsfläche beim Messeveranstalter reservieren.

Informationen dazu finden Sie hier oder erhalten Sie bei Herrn Axel Zens Tel.: 02131 / 1 59 80.

Germany At Its Best

Newsletter abbestellen

Layout & Programmierung: webpress.de

© WFG Rhein-Kreis Neuss

HerausgeberKontakt