Neues & Informelles

Sehr geehrte Damen und Herren,

Jürgen Steinmetz - Allgemeiner Vertreter des Landrates unser überarbeitetes Wirtschaftsförderungskonzept stellt uns ein gutes Zeugnis für die Vergangenheit aus und weist den Weg in die Zukunft. Wir werden uns verstärkt um die Themen Gesundheitswirtschaft, Tourismus und Fachkräftesicherung kümmern, die bewährten Aktivitäten und Instrumente aber nicht vernachlässigen.

Mit den neuen Möglichkeiten der EU-Förderung wollen wir Akzente setzen und unsere Region weiter stärken. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind.


Ihr


Jürgen Steinmetz
Allgemeiner Vertreter des Landrates

Wirtschaftsforum zum Mittelstandsbarometer 2014 Rhein-Kreis Neuss Wirtschaftsforum zum Mittelstandsbarometer

Fachkräfte als Wachstumsfaktor

Am Montag, 08. Dezember 2014 findet ab 17:00 Uhr das jährliche Wirtschaftsforum im Rahmen des Mittelstandsbarometers Rhein-Kreis Neuss unter dem Titel Fachkräfte als Wachstumsmotor – Chancen und Herausforderungen für den Mittelstand in der Pegelbar Neuss statt.

Nach einem einleitenden Vortrag von Prof. Dr. Jutta Rump mit dem Titel Strategien zur Fachkräftesicherung: Anforderungen an Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowie Politik wird das Thema mit Vertretern des regionalen Mittelstandes sowie der Agentur für Arbeit diskutiert.

Die Problematik des Fachkräftemangels bzw. die Herausforderung der Fachkräftesicherung ist von großer Bedeutung für die mittelständischen Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss. Die Umfrage zum Mittelstandsbarometer hat ergeben, dass 46 % der Unternehmen den Fachkräftemangel als größtes Hemmnis für Wachstum und Entwicklung sehen.

Weitere Details zu der Veranstaltung finden Sie in der Einladung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Ansprechpartnerin:
Anna Gascard



Wirtschaftsförderungskonzept Rhein-Kreis Neuss,  2014-2020 Wirtschaftsförderungskonzept Rhein-Kreis Neuss

Der Kreisausschuss hat in seiner Sitzung am 22.10. ein neues Wirtschaftsförderungskonzept (WFK) für den Rhein-Kreis Neuss beschlossen. Ausgangsbasis für das WFK war die Fortschreibung des bis dato gültigen Konzeptes aus dem Jahr 2006 sowie eine externe Begutachtung und Bewertung der bisherigen Aktivitäten der Kreiswirtschaftsförderung durch die Fa. Arno Wied Kommunalberatung und Projektentwicklung.

Das neue Wirtschaftsförderungskonzept ist Grundlage für die aktuelle und künftige Ausrichtung der Arbeit und der Aktivitäten der Kreiswirtschaftsförderung. In der Priorität stehen weiterhin Service für beheimatete oder ansiedlungswillige Unternehmen zu leisten sowie Wirtschaftsförderung weiter eng mit der Beschäftigungsförderung zu verzahnen.
Themenfelder, die in Zukunft stärker in den Blickpunkt der Arbeit der Wirtschaftsförderung rücken werden, sind die Gesundheitswirtschaft, der Tourismussektor sowie das umfassende Thema der Fachkräftesicherung und Fachkräftegewinnung für die Wirtschaft.

Das neue Wirtschaftsförderungskonzept für den Rhein-Kreis Neuss finden Sie hier.



Medizin-Fachmesse MEDICA® Medizinfachmesse MEDICA®

Vom 12. bis 15. November 2014 ist der Rhein-Kreis Neuss zum ersten Mal auf der MEDICA® in Düsseldorf vertreten. Am Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen (Halle 3, Stand 3C80) stellt die Wirtschaftsförderung den Gesundheitsstandort Rhein-Kreis Neuss vor, außerdem werden innovative Projekte des Gesundheitsamtes präsentiert. Mit rund 400 Unternehmen sowie ca. 19.500 Beschäftigten stellt der Gesundheitssektor eine der wichtigsten Branchen im Rhein-Kreis Neuss dar.

Die MEDICA® ist die international bedeutendste und größte Medizin-Fachmesse bei der auch zahlreiche Unternehmen aus dem Kreisgebiet vertreten sein werden.

Informationen zur Messe erhalten Sie auf der Homepage der MEDICA® unter www.medica.de.

Ansprechpartnerin:
Anna Gascard



Gründer- und Unternehmertag 2014 Gründer- und Unternehmertag 2014

Für alle Städte und Gemeinden des Rhein-Kreises Neuss veranstalten die Wirtschaftsförderungen des Rhein-Kreises und der Stadt Grevenbroich zusammen mit der IHK Mittlerer Niederrhein am Freitag, 28. November 2014 im Alten Schloß in Grevenbroich (Schloßstr. 13, 41515 Grevenbroich) wieder einen Gründer- und Unternehmertag unter dem Motto: Innovation und Wachstum für unsere Region.

Der Gründer- und Unternehmertag startet um 13.00 Uhr mit einem Begrüßungstalk mit Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat des Rhein-Kreises Neuss, Ursula Kwasny, Bürgermeisterin der Stadt Grevenbroich und Andree Haack, Leiter des Geschäftsbereichs Existenzgründung und Unternehmensförderung in der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein.
Neben vier Fachworkshops, die Informationen für Existenzgründer und bereits gegründete Unternehmen beinhalten, wird es eine Expertentalkrunde, moderiert von Marion Cürlis von NE-WS 89.4, geben. Unter dem Titel ‘Aus der Praxis für die Praxis’ werden hier Jungunternehmer über ihre Erfahrungen berichten und wertvolle Tipps an Neueinsteiger geben. Weiterhin kann man sich an Info- und Beraterständen individuell beraten lassen.

Die Teilnahme am Gründer- und Unternehmertag ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ausführliche Programminformationen finden Sie im anhängenden Flyer oder erhalten Sie direkt bei der Wirtschaftsförderung:

Ansprechpartnerin
Startercenter Rhein-Kreis Neuss
Hildegard Fuhrmann  


Download Folder Seminarangebote 2. Halbjahr 2014 STARTERCENTER Rhein-Kreis Neuss, November 2014

Seminar und Workshop

Das STARTERCENTER NRW des Rhein-Kreises Neuss bietet in Kooperation mit verschiedenen Partnern folgende Seminare und Workshops im November 2014 an:  

Weitere Informationen zu den vorgenannten Terminen entnehmen Sie bitte dem anhängenden Folder. 

Download alle Seminarangebote 2. Halbjahr 2014   »

Seminarort ist das: 


Ansprechpartnerin
Startercenter Rhein-Kreis Neuss
Hildegard Fuhrmann  

 


Netzwerkveranstaltung EU-Förderprogramm Netzwerkveranstaltung zur neuen EU-Förderperiode

In der EU-Förderperiode 2014 bis 2020 setzt die Europäische Kommission ihre besondere Förderpolitik für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) fort.

Aus diesem Anlass führt der Rhein-Kreis Neuss mit seinem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein, die Landeshauptstadt Düsseldorf und NRW.Europa am 06.11.2014 ab 13.30 Uhr die Netzwerkveranstaltung EUROPA und Wirtschaft – Die neue Förderperiode 2014 bis 2020 – Chancen für kleine und mittlere Unternehmen in den Räumen der NRW.Bank durch. Im Rahmen der Veranstaltung werden die neuen Förderinstrumentarien des Landes NRW und der EU vorgestellt und erläutert.

Die Einladung sowie eine Antwortkarte haben wir Ihnen zum Download bereitgestellt, die Teilnahme ist kostenlos.

Ansprechpartnerin: 

Ruth Harte
Europabüro / Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein


Gewerblicher Immobilienmarktbericht Rhein-Kreis Neuss
Gewerblicher Immobilienmarktbericht für den Rhein-Kreis Neuss

Im Rahmen der Expo Real wurde der neue gewerbliche Immobilienmarktbericht der Bulwiengesa AG für den Rhein-Kreis Neuss vorgestellt. In dem Bericht über aktuelle Strukturen und Tendenzen des gewerblichen Immobilienmarktes mit seinen Segmenten ‚Büro’ und ‚Logistik’ wird dem Rhein-Kreis Neuss nicht nur aktuelle wirtschaftliche Stärke bescheinigt. Die Studie belegt auch attraktive Renditen für Investoren im Büro- und Logistikimmobilienmarkt. Gerade als Logistikstandort sei der Rhein-Kreis Neuss mit einer Bruttoanfangsrendite von 7,6 Prozent interessant.

Den kompletten Bericht mit wichtigen Kerndaten zum Büro- und Immobilienmarkt finden Sie hier.

Ansprechpartner
Benjamin Josephs  


5. Deutsch-Niederländisches Wirtschaftsforum Deutsch-Niederländisches Wirtschaftsforum

Am 19. November 2014 von 13.30 Uhr bis 19.30 Uhr wird die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss beim 5. Deutsch-Niederländischen Wirtschaftsforum im Borussia-Park Mönchengladbach (Hennes-Weisweiler-Allee 1, 41179 Mönchengladbach) mit einem Stand vertreten sein. Ziel des Forums ist, deutsche und niederländische Firmen zusammenzubringen, neue Kontakte zu knüpfen und Geschäftsmöglichkeiten auszuloten.

Für Nordrhein-Westfalen sind die Niederlande der wichtigste Wirtschaftspartner. Die niederländischen Unternehmen zählen in Nordrhein-Westfalen zu den wichtigsten ausländischen Investoren. Allein im Rhein-Kreis Neuss sind rund 160 niederländische im Handelsregister eingetragene Firmen sowie 84 niederländische Kleingewerbetreibende angesiedelt.

Nähere Informationen zum Forum erhalten Sie im anliegenden Folder. Die Teilnahme ist kostenlos; eine Anmeldung bis zum 12. November ist online erforderlich unter: www.wirtschaftsforum-ihk.de

Ansprechpartnerin
Stefanie Kempter  

Ansprechpartner:
Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein  
Wolfram Lasseur  

Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein in Kooperation mit:
Industrie- und Handelskammer Aachen • Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg • Kamer van Koophandel Nederland • Standort Niederrhein GmbH • Deutsch-Niederländische Handelskammer • NRW.International GmbH • Vertretungen des Königreichs der Niederlande.


Studiengang FOM Neuss, Banchelor Gesundheitspsychologie und Pflege, Studiengang an der FOM Neuss

Ab dem Wintersemester 2014/15 bietet die FOM School of Health & Management in Neuss erstmals den neuen Bachelor-Studiengang Gesundheitspsychologie und Pflege an. Neben betriebswissenschaftlichen Kenntnissen vermittelt der Studiengang Grundlagen im Bereich Psychologie und Pflege.

Die FOM School of Health & Social Management gehört zur staatlich anerkannten gemeinnützigen FOM Hochschule. Sie führt deutschlandweit berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge für Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen durch.
Bei der Entwicklung der Studiengänge arbeitet die School of Health Management eng mit sozialen Einrichtungen, Kliniken und Unternehmen der Branche zusammen, so dass Studieninhalte am aktuellen Bedarf ausgerichtet und stark anwendungsorientiert sind.

Nähere Informationen zu den Bachelor-Studiengängen der FOM enthält der Folder.

Ansprechpartnerin
Anna Gascard  

 

EU-Förderung für die Kreativwirtschaft EU-Förderung für die Kreativwirtschaft

Mit dem Wettbewerb: CreateMedia.NRW – Innovation in Medien und Kreativwirtschaft startet das Land Nordrhein-Westfalen in die neue EU – Förderperiode des Operationellen Programms EFRE NRW.


Innovationspreis 2015 :: Wirtschaft trifft Wissenschaft - Netzwerk ZENIT Innovationspreis des Netzwerks ZENIT e.V.

Bereits zum siebten Mal vergibt der Netzwerk ZENIT e.V. seinen renommierten Innovationspreis. Der diesjährige Wettbewerb steht unter dem Motto „Wirtschaft trifft Wissenschaft“. Gesucht werden Kooperationen zwischen mindestens einem mittelständischen Unternehmen und einer Hochschule bzw. Forschungseinrichtung, die gemeinsam innovative Produkte oder Dienstleistungen entwickelt haben oder zurzeit entwickeln. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert; Bewerbungsschluss ist der 28. November. Mindestens einer der Partner muss seinen Firmensitz in Nordrhein-Westfalen haben.

Die Wettbewerbsbedingungen finden Sie im beiliegenden Folder.


Germany At Its Best

Newsletter abbestellen

Layout & Programmierung: webpress.de

© WFG Rhein-Kreis Neuss

HerausgeberKontakt