Neues & Informelles

Sehr geehrte Damen und Herren,

Robert Abts - Leiter der Wirtschaftsförderung, Rhein-Kreis Neussdie Stimmung der Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss ist weiterhin in Bestform. So bestätigt der regionale Konjunkturklimaindex aus unserem aktuell veröffentlichten Mittelstandsbarometer 2015 mit 128 Punkten den im letzten Jahr erstmals erzielten Höchstwert.

Die Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss zeigt sich damit robust und weiter erfolgreich. Dies auch entgegen den allgemeinen Konjunktursorgen, etwa durch geopolitische Krisen und auch gegen eine über den Sommer hinweg lang anhaltende Debatte um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Griechenlandkrise.

Exzellent: Unser Wirtschaftsstandort Rhein-Kreis Neuss bekommt mit einer Weiterempfehlungsrate von 91 % wieder sehr gute Noten und damit Bestätigung von den Unternehmen. Diese Einschätzung freut uns und gibt uns zusätzliche Motivation auch weiterhin mit aktiver Wirtschaftsförderungsarbeit für unsere Unternehmen am Standort da zu sein und Unterstützung zu leisten.

Gute Arbeit in der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung ist wichtig auch für die Zukunft in unserem Rhein-Kreis Neuss. Dazu können Sie mitbestimmen: Am 13.09 haben Sie die Gelegenheit im Rhein-Kreis Neuss in 5 Städten und Gemeinden eine(n) Bürgermeister(in) sowie Ihren Landrat für den Kreis zu wählen. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Stimme abzugeben.

Ihr


Robert Abts
Leiter der Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss

Download: Mittelstandsbarometer 2015 Mittelstandsbarometer 2015

Mit dem Mittelstandsbarometer 2015 legte der Rhein-Kreis Neuss gemeinsam mit der Sparkasse Neuss und der Creditreform Düsseldorf / Neuss zum achten Mal die regionalen Ergebnisse einer Unternehmensumfrage zur konjunkturellen Lage des Mittelstandes im Rhein-Kreis Neuss vor.

Fazit:
Die mittelständische Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss bestätigt den regionalen Konjunkturindex auf „Allzeit-Hoch“ und die Unternehmen bewerten sowohl die aktuelle Geschäftslage wie auch die Geschäftserwartungen durchgehend weiter positiv. Auch das Investitionsklima und die Einschätzung zur Kreditvergabepraxis der Kreditinstitute werden von den Unternehmen verbessert eingeschätzt.

Die Weiterempfehlungsquote der Unternehmen für den Rhein-Kreis Neuss als Wirtschaftsstandort bleibt auf Spitzenwert (91%) und die Dienstleistungen der Wirtschaftsförderungen steigen in der Wahrnehmung bei den Unternehmen.

Mehr als ein Drittel der auslandsaktiven Unternehmen, die sich zur Sonderbefragung zum Thema Außenhandel geäußert haben, erwarten binnen Jahresfrist eine weitere Belebung und Entwicklung ihrer Auslandsgeschäfte.

An der Umfrage nahmen rd. 500 Unternehmen aus dem gesamten Kreisgebiet teil. Einen umfassenden Einblick in die Gesamtergebnisse des Mittelstandsbarometers 2015 steht Ihnen nachfolgend zum Download bereit.

Ansprechpartner:
Anna Gascard


Gründer- und Unternehmertag 2015 - Dormagen - Linz zum Anmeldeformular Gründer- und Unternehmertag 2015

Für alle Städte und Gemeinden des Kreises veranstaltet die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss zusammen mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Dormagen und der IHK Mittlerer Niederrhein am Freitag, 06.11.2015 in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Kulturhalle Dormagen, Langemarkstr. 1, 41539 Dormagen Routenplanung, wieder den jährlichen Gründer- und Unternehmertag im Rhein-Kreis Neuss.
Unternehmensberater und Dienstleister für angehende Selbständige und junge Unternehmen haben auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich mit ihren Angeboten und Informationen an einem eigenen Ausstellerstand beim Gründer- und Unternehmertag zu präsentieren. Die Kosten für einen Stand betragen 150,— Euro zzgl. 19 % Mehrwertsteuer.

Bei Interesse senden Sie Ihre verbindliche Anmeldung mit dem Anmeldeformular bitte bis spätestens zum 15.09.2015 an hildegard.fuhrmann@rhein-kreis-neuss.de.
Aufgrund der begrenzten Kapazität an Ausstellungsmöglichkeiten werden die Ausstellerplätze nach dem zeitlichen Eingang der Anmeldungen vergeben.

Ansprechpartnerin:

Hildegard Fuhrmann


Download Folder Seminarangebote STARTERCENTER Rhein-Kreis Neuss
Seminare und Workshops | September 2015 

Das STARTERCENTER NRW des Rhein-Kreises Neuss bietet in Kooperation mit weiteren Partnern folgende Seminare und Workshops im September 2015 an:

Seminarort ist jeweils das: 

Ansprechpartnerin
Startercenter Rhein-Kreis Neuss
Hildegard Fuhrmann  

Rhein-Kreis Neuss (re-)zertifiziert Startercenter des Kreises (re-)zertifiziert

Mit einem Zertifikat wurde jetzt die gute Arbeit des Startercenter NRW bei der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss bestätigt. Dies ist das Ergebnis einer bestandenen Prüfung durch den Verband zur Förderung der Qualität in Produktion, Dienstleistung und Handel e. V. mit Sitz in Remscheid.

Die Zertifizierung durch das externe Prüfinstitut spricht dem Startercenter des Kreises die Qualität in der Gründungsberatung zu. Insgesamt werden 31 Prüfkriterien bei der Qualitätsmessung für eine (Re)Zertifizierung angelegt. Dazu zählen etwa die Qualität der Beratung aus einer Hand, die durchgehende Erreichbarkeit des Startercenters sowie die Durchführung von Informationsveranstaltungen und Seminarangeboten. Das Startercenter der Wirtschaftsförderung im Neusser Kreishaus zählt bereits seit 2008 zu den 4 ausgewählten Startercentern in der Region.

Für alle Fragen rund um das Thema Existenzgründung und Fördermittelberatung steht Ihnen Frau Hildegard Fuhrmann als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Ansprechpartnerin
Startercenter Rhein-Kreis Neuss
Hildegard Fuhrmann  

Deutsch-Niederländische Werkstoffkonferenz - Neuss Deutsch-Niederländische Werkstoffkonferenz | Anmeldung möglich

Unter dem Titel Matching for New Materials – Expanding the horizon: collaboration between the Netherlands and North Rhine-Westphalia findet am 7.12.2015 in Neuss eine deutsch-niederländische Werkstoffkonferenz statt.

Ab sofort können Sie sich auf der Webseite www.b2match.eu für diese Veranstaltung anmelden.

Am Nachmittag finden zu den Themen lightweight constructions, additive manufacturing und biobased economy drei Workshops statt. Im ersten Teil der Workshops soll vor allem der jeweilige Stand der Forschung beleuchtet werden, im zweiten Teil besteht die Möglichkeit sein Unternehmen/Projekt in einer Kurz-Präsentation vorzustellen. Hierzu gibt es einen CALL FOR PITCHES, die Unterlagen dazu finden Sie ebenfalls auf dem Webportal.

Kooperationspartner der Veranstaltung sind das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, das Generalkonsulat des Königreichs der Niederlande, das Wirtschaftsministerium der Niederlande, die Netherlands Enterprise Agency, die Zenit GmbH und die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss.

Die Konferenz wird mit der Begrüßung unseres Landrates eröffnet.

Ansprechpartnerin:

Anna Gascard


zdi-Premium Partner: Kawasaki Robotics GmbH
Neues Video: "Mint machen!" ansehen zdi-Premium Partner:
Kawasaki Robotics GmbH

Neuer Premium-Partner des zdi-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss ist die Kawasaki Robotics GmbH, einer der größten Hersteller von Industrierobotern weltweit. Die Europazentrale des Unternehmens hat ihren Sitz in Neuss und koordiniert mit insgesamt 37 Mitarbeitern die europäischen Distributoren der Kawasaki Industrieroboter ebenso wie den eigenen Vertrieb in Deutschland. Service und Ersatzteilhaltung sowie eine beratende Engineering Abteilung sind ebenfalls in Neuss angesiedelt. Die Kawasaki Robotics GmbH ist eine Niederlassung des weltweit tätigen Industriekonzerns Kawasaki Heavy Industries Ltd., Japan, der ca. 36.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Durch sein Engagement als zdi-Partnerunternehmen möchte Kawasaki Robotics einen Beitrag dazu leisten, junge Menschen für technische Berufe und Studiengänge zu begeistern. Roboter lösen eine Faszination aus, die dabei helfen kann, Schülerinnen und Schülern sowohl Technik, Informatik als auch naturwissenschaftliche Themen spannend und praxisnah zu vermitteln.

Gemeinsames Ziel der Unternehmen und des zdi-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss ist es, langfristig den Bedarf an Nachwuchskräften in den MINT-Berufen zu sichern. Ist auch Ihr Unternehmen an einer Partnerschaft mit dem zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss, ob als Premium Partner oder als MINT-Macher interessiert?

Ansprechpartner:

Frank Heidemann

Stefanie Kempter

Eu-Förderprogramme NRW | Projektaufruf zur Fachkräftesicherung
EU-Förderung: VirtuelleKraftwerke.NRW
EU-Förderprogramme

Projektaufruf zur Fachkräftesicherung

Die nordrhein-westfälische Landesregierung verfolgt mit dem Projektaufruf zur Fachkräftesicherung das Ziel, vorhandene Fachkräftepotentiale zu stärken und weiterzuentwickeln, um eine Fachkräftelücke möglichst nicht entstehen zu lassen und aktuelle Fachkräftebedarfe auszugleichen. Interessierten Trägern, Institutionen und Unternehmen wird empfohlen, sich vor Einreichen eines Projekt-Beitrags durch die zuständige Regionalagentur beraten zu lassen.

Im Fokus des gemeinsamen Projektaufrufs der Landesregierung stehen folgende Handlungsfelder:

Teilnahmeberechtigte sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Wirtschaftsförderungseinrichtungen, Träger von beruflichen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, Wirtschafts- und Arbeitnehmerverbände sowie Kammern, Kommunen sowie lokale wirtschaftliche und zivilgesellschaftliche Akteure und Vereine und Stiftungen (Verbände)

Die Zusammenarbeit verschiedener Akteure ist dabei möglich und erwünscht.

Erster Stichtag für Projekteinreichungen ist der 30.09. Weitere Stichtage und Informationen finden Sie hier.

VirtuelleKraftwerke.NRW

Am 1. September 2015 startete der Aufruf zum Klimaschutzwettbewerb VirtuelleKraftwerke.NRW. Der Wettbewerb VirtuelleKraftwerke.NRW ist der vierte in der Reihe der Klimaschutzwettbewerbe, die im Rahmen des OP EFRE.NRW 2014-2020 starten. Übergeordnetes Ziel dieser Förderwettbewerbe ist die Initiierung innovativer Maßnahmen zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen.

Im Wettbewerb ‘VirtuelleKraftwerke.NRW’ sollen die besten Ideen ausgewählt und innovative, umsetzungsorientierte Projekte gefördert werden. Hierfür sind Fördermittel in Höhe von ca. 30 Mio. Euro vorgesehen. Zur Zielgruppe gehören vor allem Unternehmen. Möglich sind auch Kooperationen zwischen Unternehmen, mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen und anderen Partnern.

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.efre.nrw.de bzw. www.leitmarktagentur.nrw.de.

Ansprechpartnerin

Stefanie Kempter

NextGenerationCFO.2015 an der HHU Düsseldorf Veranstaltung:
NextGenerationCFO.2015 an der HHU Düsseldorf

Am 17.11.2015 von 14:30 bis 19:15 Uhr findet an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf die Campus-Konferenz NextGenerationCFO.2015 statt. Im Rahmen der Veranstaltung geben CFOs deutscher und internationaler Unternehmen unmittelbar Einblick in ihre Arbeit, führende Experten für Debiasing und Integrated Reporting präsentieren aktuelle Themen auf der Agenda im Finanzbereich. Darüber hinaus haben Studierende die Möglichkeit mit CFOs aus internationalen und deutschen Unternehmen sowie mit führenden Experten aus Rechnungswesen und Controlling über aktuelle Fragen aus der Finanzbranche zu diskutieren.

Weitere Informationen sowie Anmeldung unter www.nextgenerationcfo.de
Die Konferenzgebühr beträgt für Professionals € 70,00; Studierende sind von der Zahlung der Konferenzgebühr befreit.

Ansprechpartnerin

Madeleine Feder
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl für BWL, insbes. Accounting
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Manangermesse im Gare du Neuss MANAGER MESSE im Gare du Neuss

Am 29. Oktober von 10:00 bis 18:00 Uhr findet im Gare du Neuss die MANAGER MESSE statt. Die Messe bietet 50 Unternehmen und Institutionen die Möglichkeit, sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen zu präsentieren und Kunden und Interessenten einzuladen.

Begleitend zur Messe werden kurze Fachvorträge und Workshops angeboten. Im Anschluss an die Messe sind Aussteller und Messebesucher zur MOTIVATIONSNACHT eingeladen.

Weitere Infos unter www.managermesse.de

Ansprechpartner:

Frau Hoai Tran / Herr Sebastian Gieseler
Brinkschulte Medien GmbH & Co. KG

Innovationsmanagement im Mittelstand
Buch-Tipp:
Innovationsmanagement im Mittelstand

Wie können kleine und mittlere Unternehmen ihre Innovationskraft steigern? Wie gelingt es dem Mittelstand, sich im Zuge der Globalisierung Wettbewerbsvorteile gegenüber Großunternehmen zu verschaffen? Das Buch ‚Innovationsmanagement im Mittelstand’ liefert eine systematische und prozessorientierte Beschreibung der Grundlagen und Bausteine eines erfolgreichen Innovationsmanagements.

Der im Rhein-Kreis Neuss ansässige Autor Matthias Nolden hat das Buch gemeinsam mit Prof. Dr. Martin Kaschny und Prof. Dr. Siegfried Schreuder (Hochschule Koblenz) geschrieben und bezieht in seiner Publikation u. a. Fallbeispiele aus dem Rhein-Kreis Neuss mit ein.

Weitere Infos finden Sie unter www.springer.com.


Germany At Its Best

Newsletter abbestellen

Layout & Programmierung: webpress.de

© WFG Rhein-Kreis Neuss

HerausgeberKontakt